Breitling Jet Team

Ganze sieben Flugzeuge zählt die Flotte des französischen Breitling Jet Teams. Damit sind sie die grösste zivile Kunstflugstaffel weltweit. Sie fliegen mit Aero L-39 Albatros. Und sie tragen den Namen der Schweizer Uhrenmarke Breitling in alle Welt.

Breitling hat auch von sich reden gemacht mit dem Sponsoring einer Weltumrundung mit der legendären Douglas DC-3. Und wir Schweizer Aviatik-Fans kennen den goldenen Schriftzug von der Super Constellation. Leider hat Breitling sowohl der Super Connie wie auch der DC-3 den Vertrag gekündigt, so dass beide Vereine bzw. Eigentümer neue Sponsoren suchen müssen.

Es ist somit fraglich, wie lange das Breitling Jet Team den Namen der Schweizer Uhrenmarke noch im Namen haben wird.

„Breitling Jet Team“ weiterlesen

Red Bull Aerobatic Team

Darüber, dass nebst Uhrenmarken vor allem Red Bull an Flugshows omnipräsent ist, habe ich ja schon geschrieben. Am Zigermeet 2016 war es somit nicht verwunderlich, dass der österreichische Getränkehersteller auch ein Kunstflug-Team am Start hatte. Die vier (tschechischen?) Piloten eröffneten die Show und setzten die Latte für alle nachfolgenden Formationen hoch.

Das Wetter war nicht prächtig, im Gegenteil. Tiefliegende Wolken und feuchte Luft liessen die Rauchwolken der Flugzeuge minutenlang in der Luft stehen und die bescheidenen Lichtverhältnisse machten mir mit meinem mittelmässigen Objektiv das Leben schwer. Ich kann ja geradezu von Glück reden, dass mir doch der eine oder andere gute Schuss gelang.

An diesem Bild gefällt mir vor allem, dass man erst ein paar Sekunden überlegen muss: Wurde das Bild gedreht? Oder fliegen die wirklich so? Ziemlich direkt auf den Boden zu? Hm.

Das Bild ist nicht gedreht, es zeigt genau die Perspektive, die ich hatte. Und ja, es war eindrücklich.

Das höher aufgelöste Bild gibt’s auf Flickr.