Das Pistenkreuz und die Spotter

Bisher war das Pistenkreuz bei Rümlang der Punkt am Flughafen Zürich, an dem man als Spotter am nächsten ans Geschehen kommt, ohne den Flughafen zu betreten. Hier konnte man Starts nach Süden aus wenigen Dutzend Metern Nähe direkt am Zaun betrachten und konnte auch die nach Westen startenden Maschinen gut verfolgen.

Kein Wunder gab’s hier seit vielen, vielen Jahren eine wohl äusserst lukrative Imbissbude, den Heli-Grill. Doch dieser wurde in den vergangen Wochen abgerissen bzw. abgezogen und zu den Zäumen kommt man nur noch, wenn man widerrechtlich die dort stehende Baustelle betritt.

Der Flughafen baut neue Abstellplätze, die auch für die B777 benutzbar sein sollen, und braucht dafür Platz. Die Grenze zum Flughafen wird entsprechend um ca. 200 Meter nach aussen verschoben, man ist in Zukunft also deutlich weiter weg vom Geschehen. Dafür baut man angeblich eine erhöhte Plattform, die von Spottern benutzt werden kann. Ich bi gespannt und werde sicher zur gegebenen Zeit berichten.

Das heutige Bild soll an die Zeit erinnern, als man noch viel näher an der Pisten-Action war. Man sieht darauf nebst einigen Spottern eine A330 der Swiss (HB-JHD).

Delta verlässt Zürich

Heute gibt’s ein Bild, das an meiner erster Planespotting-Session überhaupt entstanden ist. Ich bin ja bekanntlich ein junger Planespotter. Mein Alter meine ich damit nicht, sondern die Tatsache, dass ich erst seit Februar 2016 ab und zu am Flughafen bin und Flugzeuge fotografiere.

Weil ich weder Registrierung noch Typ kenne, belasse ich es für diesmal einfach damit, das Bild zu zeigen. 🙂 Wer weiterführende Infos hat, darf sie gerne in den Kommentaren platzieren, ich ergänze den Text dann.

Ich weiss lediglich (ziemlich sicher jedenfalls), dass es sich um ein Flugzeug der Delta Airlines handelt.

Das Bild in höherer Auflösung gibt’s auf Flickr. 

Airbus A319-100 | Air France | F-GRXF

Die französische Fluggesellschaft Air France betreibt derzeit 230 Flugzeuge in ihrer Flotte. Davon sind 36 vom Typ A319-100, wie derjenige auf dem heutigen Bild. Als einer der kleinsten Airbus verfügt er in der Konstellation, die Air France verwendet, 142 Sitzplätze. Andere Gesellschaften packen bis zu 156 Passagiere rein, haben dann aber eine A319-Version im Einsatz, die über einen zusätzlichen vierten Notausstieg verfügt.

Die A319-Reihe wurde ab 1993 geplant und gebaut, ein erster Typ flog 1995. Das hier gezeigte Flugzeug mit der Registrierung F-GRXF, das gerade in Zürich (ZRH) abgehoben hat, weist Baujahr 2003 auf und steht seit März des gleichen Jahres bei Air France im Einsatz.

Für die Entwicklung des A319 hat Airbus über eine Viertelmilliarde Dollar aufgewendet. Der Kaufpreis eines Flugzeugs dieses Typs beläuft sich offiziell auf knapp 89 Millionen Dollar.  Wobei solche Preisangaben stets mit Vorsicht zu geniessen sind, varieren sie doch stark mit der Ausstattung. Und meistens liegen saftige Nachlässe drin.

Das Bild in hoher Auflösung gibt’s bei Flickr.

Avro RJ100 | Ex-Swiss | HB-IXV

07.10.16 | ZRH- Wenn ich diese Zeilen schreibe, ist der “Jumbolino” HB-IXV meines Wissens noch nicht ganz Ex-Swiss. Aber es ist nur noch eine Frage der (kurzen) Zeit, bis der RJ100 zurück zur Leasinggesellschaft geht und dann wohl – wie viele schon vor ihm – irgendwann verschrottet wird.

Bereits sind die Hinweise auf die Fluggesellschaft (das grosse Schweizer Kreuz und der Schriftzug SWISS) entfernt worden, das Flugzeug ist also neutral, sozusagen inkognito, unterwegs und hat kurz vor diesen Bildern noch zwei Testflüge gemacht.

Die Avro mit der Registrierung HB-IXV wurde Ende 1995 an die damalige Swissair-Tochter Crossair ausgeliefert und flog für sie bis 2002. Alsdann wurde sie von der Swiss, die eigentlich ja nichts anderes als die frühere Crossair ist, übernommen. Mit anderen Worten: Der HB-IXV ist seit knapp 21 Jahren unterwegs.

Die Swiss löst bekanntlich mit dem Bombardier CS100 die in die Jahre gekommenen Avro Regionaljets ab. Die ersten CS100 sind bereits im Einsatz, weitere folgen.

Good-bye HB-IXV.

Bilder in höherer Auflösung gibt’s bei 500px ab hier.