Mein eigenes Spotterbook

Der Mensch gilt als Sammler und Jäger. Ich kann mich da definitiv nicht von ausnehmen. Kaffeerahmdeckel und Briefmarken sind nicht so mein Ding, Modellautos würden ich reizen, sind mir in der Summe aber zu teuer. Meine Sammelleidenschaft übe ich ab sofort digital aus.

Unter hotel-bravo.ch habe ich eben mein eigenes kleines Spotterbook erstellt. Dort veröffentliche ich nach und nach alle meine Flugzeugsichtungen, sofern ich sie fotografisch festhalten konnte. Jede Registration bekommt dabei ihren eigenen Eintrag mit einem oder auch mehreren Bildern. „Hotel-Bravo“ soll kein Nachschlagewerk oder Lexikon werden, demnach verzichte ich auch weitgehend auf technische und andere Daten. Im Vordergrund steht, meine Foto-Sichtungen festzuhalten. Wohin auch sonst mit all den Bildern.

„Mein eigenes Spotterbook“ weiterlesen

De Havilland VH-115 Vampire

Die Vampire war einer der ersten einstrahligen Militärjets. Ihre Zeit begann noch während des 2. Weltkrieges, obschon sie während diesem nicht mehr in Kampfhandlungen zum Einsatz kam. Nur zur Verdeutlichung: Wir sprechen von Mitte der 1940er Jahre. Als ich Kind war – und das begann erst 1972 – war die Vampire in der Schweizer Armee noch voll im Einsatz. Der Zweisitzer wurde dabei vor allem als Schulungsflugzeug benutzt.

Während zu der Zeit die englische Luftwaffe die Vampire bereits ausmusterte (1966), geschah das in der Schweiz erst etwas später, denn 1972 war sie ja wie gesagt noch im Einsatz. Und das war sie auch zehn Jahre später noch. Erst 1990 – ich war achtzehn – hat sich auch die Schweizer Luftwaffe vom beliebten und lauten Trainer verabschiedet.

„De Havilland VH-115 Vampire“ weiterlesen

Antonov AN-124 | UR-82007

Das Frachtflugzeug AN-124 aus den russischen Antonov-Werken wurde in den 1970er Jahren als Antwort auf die amerikanische Lockheed C-5 Galaxy entwickelt (kopiert?) und 1982 erstmals in die Lüfte gelassen. Die Ruslan, wie die AN-124 auch genannt wird, ist ein bisschen grösser als die C-5 Galaxy und war bei ihrem Erstflug mit 400 Tonnen Startmasse das grösste Flugzeug der Welt. Diesen Titel hatte bis dahin die C-5 Galaxy inne.

Gegenüber der Galaxy ist die Ruslan ca. sechs Meter kürzer, bei der Spannweite ist es hingegen genau umgekehrt. Beim Leergewicht unterbietet die Ruslan ebenfalls das amerikanische Gegenstück, während sie es beim maximalen Abfluggewicht hingegen überbietet, womit die AN-124 der C-5 in der Hauptdisziplin überlegen ist: Sie kann mehr Fracht transportieren.

Allerdings verfügt die AN-124 über keinen Druckausgleich im Frachtraum, weshalb dieser während des Fluges nicht betreten werden kann.

Am 4. Februar 2017 war die AN-124 einmal mehr in Zürich-Kloten und holte da ein Triebwerk für eine in Kandada gestrandete Boeing 777.

Das Bild in besserer Auflösung gibt’s auf Flickr.