Boeing B747 | Emirates SkyCargo | OO-THC

Eine von lediglich zwei Boeing B747 der Emirates SkyCargo war heute in Zürich zu Gast. Der Jet mit der Registrierung OO-THC wurde 2007 in Betrieb genommen und ist eine Frachtversion des „Jumbo Jet“ genannten Grossraumfliegers.

Weltweit wurden knapp 700 Exemplare dieses Typs gebaut.

Und was ich noch sagen wollte: Es war verdammt kalt.

Die Bilder in hoher Auflösung gibt’s auf Flickr ab hier.

Dewoitine D26 | HB-RAG

Die Dewoitine 26 ist eine schweizerische Entwicklung. Aber leider eine, die nie wirklich zum Durchbruch kam. Sie wurde anfangs der 1930er Jahre entwickelt und in nur 10 Exemplaren gebaut. Im Einsatz war sie in der damaligen Schweizer Luftwaffe bis 1948.

Nach ihrer Ausmusterung – ich spreche vom hier gezeigten Exemplar – war sie als Segelschlepper in Grenchen im Einsatz, ehe sie auf Spielplätzen und in Scheunen fast in Vergessenheit geriet. Ein Flugplatzleiter hat die Restaurierung in Angriff genommen und mit vielen Freiwilligen wurde diese Dewoitine in über 10’000 Arbeitsstunden wieder flugtüchtig gemacht.

Fliegen durfte sie aber nach wie vor nicht, stattdessen stand sie zehn Jahre im Fliegermuseum, ehe sie von Hangar 31 gekauft und wieder zum Fliegen gebracht wurde.

Dieser aussergewöhnliche Schnappschuss entstand während des Taxiing am Zigermeet, der grössten Airshow der Schweiz (die leider nicht jährlich stattfindet).

Das Bild in hoher Auflösung gibt’s auf Flickr. 

Das Pistenkreuz und die Spotter

Bisher war das Pistenkreuz bei Rümlang der Punkt am Flughafen Zürich, an dem man als Spotter am nächsten ans Geschehen kommt, ohne den Flughafen zu betreten. Hier konnte man Starts nach Süden aus wenigen Dutzend Metern Nähe direkt am Zaun betrachten und konnte auch die nach Westen startenden Maschinen gut verfolgen.

Kein Wunder gab’s hier seit vielen, vielen Jahren eine wohl äusserst lukrative Imbissbude, den Heli-Grill. Doch dieser wurde in den vergangen Wochen abgerissen bzw. abgezogen und zu den Zäumen kommt man nur noch, wenn man widerrechtlich die dort stehende Baustelle betritt.

Der Flughafen baut neue Abstellplätze, die auch für die B777 benutzbar sein sollen, und braucht dafür Platz. Die Grenze zum Flughafen wird entsprechend um ca. 200 Meter nach aussen verschoben, man ist in Zukunft also deutlich weiter weg vom Geschehen. Dafür baut man angeblich eine erhöhte Plattform, die von Spottern benutzt werden kann. Ich bi gespannt und werde sicher zur gegebenen Zeit berichten.

Das heutige Bild soll an die Zeit erinnern, als man noch viel näher an der Pisten-Action war. Man sieht darauf nebst einigen Spottern eine A330 der Swiss (HB-JHD).

Delta verlässt Zürich

Heute gibt’s ein Bild, das an meiner erster Planespotting-Session überhaupt entstanden ist. Ich bin ja bekanntlich ein junger Planespotter. Mein Alter meine ich damit nicht, sondern die Tatsache, dass ich erst seit Februar 2016 ab und zu am Flughafen bin und Flugzeuge fotografiere.

Weil ich weder Registrierung noch Typ kenne, belasse ich es für diesmal einfach damit, das Bild zu zeigen. 🙂 Wer weiterführende Infos hat, darf sie gerne in den Kommentaren platzieren, ich ergänze den Text dann.

Ich weiss lediglich (ziemlich sicher jedenfalls), dass es sich um ein Flugzeug der Delta Airlines handelt.

Das Bild in höherer Auflösung gibt’s auf Flickr.